Pilgerwanderung im Advent – „Wir dürfen nie vergessen“

Die kath. Pfarrgemeinde St. Jakobus Birkenfeld und das Projektteam „Kirche im Nationalpark“ laden zu einer  besonderen Pilgerwanderung durch den herbstlichen Nationalpark ein.

Unter dem Motto „Wir dürfen nie vergessen“ ist die Gedenkstätte SS Sonderlager / KZ Hinzert Ziel der Wanderung – ein Ort, der als Sinnbild für Entwurzelung, Haltlosigkeit und Unmenschlichkeit steht. Hier wurden von 1939 bis 1945 rund 13600 Häftlinge gefangen gehalten. Vielfach kam es zu Massenmorden.

Nach französischen Schätzungen sind hier etwa 1000, nachweisbar 321 Menschen ums Leben gekommen.

Quelle: Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert, Stadtwandel Verlag 

 

Die Pilgerwanderung findet am Samstag, 14.12.2019 statt. Treffpunkt ist um 8.00 Uhr an der Nationalparkkirche in Neuhütten-Muhl, die Wegstrecke beträgt ca. 16 Kilometer. Wer nicht die ganze Strecke mitgehen möchte kann um 9.45 Uhr an der Bushaltestelle in Thiergarten „einsteigen“.

Mit einem Gottesdienst (ca. 12.30 Uhr) in der Kapelle der Gedenkstätte werden wir die Wanderung beschließen. Begleitet wird die Wanderung von Anne Speicher (Nationalparkamt), Jupp Kandels (Pfarrei St. Jakobus Birkenfeld) und Claus Wettmann (Pastoralreferent).

Auf festes Schuhwerk ist zu achten, ebenso auf die Selbstverpflegung aus dem Rucksack. Die Teilnehmer organisieren den Rücktransport selbst oder können mit dem Pfarrbus zurückgebracht werden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 06781-567990, E-Mail: claus.wettmann@nationalparkkirche.de.

Teilen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.