„Ich sah das lebendige Licht.“ – Unterwegs mit Hildegard von Bingen

Am 17. September ist der Gedenktag der hl. Hildegard von Bingen. Viele Menschen schätzen sie als Naturheilkundlerin sowie als Heilige und Kirchenlehrerin. Was die meisten nicht wissen: Hildegard war auch Theologin, Philosophin und Politikerin. Sie hat sich mit Literatur beschäftigt und 70 Musikstücke komponiert. Vor allem war sie eine mutige Frau, die sich mit einem starken Selbstbewusstsein in der damaligen Welt Gehör verschafft hat.

Wir werden die „Wege zur Schöpfung“ rund um die Nationalparkkirche Muhl mit Texten und kleinen szenischen Darstellungen verknüpfen, die uns Hildegard von Bingen näher bringen.

Termin: Freitag, 17. September 2021, 17.00 – 19.00 Uhr

Treffpunkt: Nationalparkkirche, Kirchstr. 18, 54422 Neuhütten-Muhl

Es freuen sich auf Ihre Teilnahme:

– Schwester Dorothea-Maria Slabschie

– Pfarrerin i.R. Elke Füllmann-Ostertag

– Dekanatsreferent Martin Backes

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.